die Schutzgebühr ist kein kaufpreis

An dieser Stelle möchten wir näher erläutern, warum wir eine Aufwandsentschädigung bzw. Schutzgebühr erheben, diese notwendig ist und welche Ausgaben der Verein hat, bevor die Hunde in ihre neuen Familien reisen können.

Manchmal stoßen wir auf Unverständnis, wenn wir sagen, dass unsere Aufwandsentschädigung bzw. Schutzgebühr pro Hund in der Regel 390 Euro beträgt; dieser Betrag dient nicht dem Zweck Geld mit unseren Schützlingen zu verdienen.

über die schutzgebühr wird folgendes finanziert

Wir möchten ganz offen sein und Euch einen Einblick verschaffen, was wir aus diesem Betrag finanzieren:

  • Futter
  • Impfung
  • Wurmkuren, Floh-/Zeckenmittel
  • Mikro-Chip
  • EU-Pass /Ausweis
  • Transport in Portugal zum/vom Tierarzt
  • Kastration (nicht bei Welpen, Hunde ab 12 Monate)
  • Mittelmeer-Labortest
  • Medizinische Untersuchungen / Check up der Hunde
  • Erstellung der Traces-Papiere durch den portugiesischen Amtsveterinär
  • Reise mit unserem Transporter von Portugal nach Deutschland
  • und vieles mehr