MELDUNGEN

GNADENPLATZ GEFUNDEN! ESPERANZA IST EIN NOTFALL! Dringend wird kurzfristig ein Gnadenplatz gesucht!

Welch ein Glück - wir haben dank Eurer Hilfe einen Gnadenplatz für Esperanza gefunden und danken allen, die mitgefiebert haben. Danke für Eure Unterstützung! Wir sind auf der dringenden Suche nach einem Gnadenplatz oder einer Pflegestelle für unsere süße Esperanza - denn, ihr einziges Manko ist: Sie kann absolut nicht alleine bleiben bzw. ist das vom Menschen abhängig. An diesem Verhalten des "Nicht-allein-sein-können" kann mithilfe eines Trainers gearbeitet werden bzw. hundeerfahrene Menschen wissen, wie man ggf mit diesem Verhalten umgeht. Perfekt wäre ein Zuhause mit schon vorhandenem Ersthund und/ oder ein Zuhause bei Senioren/ in einem Mehrgenerationenhaus. Mehr Infos zum Thema Gnadenplatz- siehe Link unten. Das aktuelle Frauchen würde sich zusätzlich an den monatlichen Kosten beteiligen.

Esperanza verbrachte viele Jahre ihres Lebens in unserem Partnertierheim in Portugal, bis sie es 2020 auf eine Pflegestelle schaffte. 2021 wurde sie dann vermittelt und alles schien perfekt. Leider kann Esperanza, liebevoll Espie genannt, ab jetzt gar nicht mehr in ihrer Familie bleiben, weshalb wir für die süße Maus DRINGEND eine Lösung suchen.

Die 45cm kleine Espie ist eine ganz tolle Seniorendame. Sie wurde 2012 geboren, lange dachten wir, sie wäre älter und hat generell einen ruhigen Charakter. Espie stellt keine hohen Ansprüche – sie ist mit allem zufrieden, solange ihr Frauchen dabei ist. Sie liegt dann entspannt, gern auch auf dem Sofa, frisst und schläft viel und verhält sich ruhig. Wir haben das Gefühl, sie ist mit allem zufrieden – sowohl mit entspannten Sofatagen, an denen sie faulenzen darf, als auch mit tollen Ausflügen ins Grüne. Mittlerweile schafft Espie es auch bei sehr großen Spaziergängen mitzuhalten und an der Leine geht sie auch gut. Espie ist von Anfang an stubenrein. Mit anderen Hunden versteht sie sich toll. Zur Hündin ihrer Pflegefamilie hatte sie eine ganz tolle Bindung aufgebaut. Espie spielt zwar nicht wirklich, aber schmust sehr gerne mal mit anderen Hunden. Von Menschen muss die Maus nicht den ganzen Tag geknuddelt werden, aber das muss sie ja auch nicht. Umweltgeräusche machen ihr gar nichts aus, Esperanza kann also auch in der Stadt problemlos leben.

Das einzige Manko, das sich in Espies Familie mit der Zeit herausgestellt hat: Esperanza kann gar nicht allein bleiben. Laut Hundetrainerin kontrolliert sie ihr Frauchen gern und leider hat sich das bisher mit vielen verschiedenen Trainingsansätzen nicht gebessert. Auch bei Freunden ist sie manchmal nicht wirklich gern, wenn ihr Frauchen nicht dabei ist und so hat sich das Frauchen nach langem Hin und Her dazu entschieden, eine neue Familie für Esperanza zu finden. Das ist ihr wirklich nicht leicht gefallen und sie hat einiges probiert, aber das Problem wird einfach nicht besser. Esperanza braucht also ein neues Zuhause, in dem sie nicht allein sein muss. Sehr gerne darf auch ein ruhiger Ersthund vorhanden sein, der ihr eventuell kurzes Alleinbleiben erleichtert, denn in ihrer Pflegefamilie war das noch kein Thema.

Espie 1 Espie 4

 Espie 2 Espie 3

Espie 5

Espie 6
Das Gute ist, dass Espie so unkompliziert ist, dass man sie eigentlich immer überall mit hinnehmen kann. Sie begegnet jedem freundlich, hat mit Lautstärke, Bahn- oder Autofahren kein Problem. Wo sind also die Menschen, bei denen Espie kaum bis gar nicht allein bleiben muss und die der süßen Seniorendame ein Gnadenplätzchen anbieten können?! Melden Sie sich gern bei uns, um Espie kennenzulernen!

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0177 4977352

Weitere Infos zum Thema Gnadenplatz bei TiNo:

https://www.tino-ev.de/infothek/gnadenplatz-für-hunde