Besucher:

Shon, zu leise und zu freundlich für einen Wachhund


Neues von Shon (20.06.2013) - ein Bericht seiner neuen Familie

Hallo liebe Tierfreunde, hier paar schöne Fotos von unserem Teddybär. Unser Teddy hat sich super eingelebt - er hat ganz viel Spass mit seinem Fienchen und seinen 2-beinigen Freunden - auch mit unseren Katzen ist es mittlerweile ein ganz entspanntes Verhältnis. Täglich erkunden wir gemeinsam die Natur - Teddy noch an langer Schleppleine - aber das kriegen wir auch noch hin. Er hat schon viel gelernt und im Haus hat er sich von Anfang an super eingelebt . Tägliche Fellpflege genießt der kleine Kerl und Leckerli sind auch nicht zu verachten, was anfangs nicht so war - bestimmt kannte er dies nicht. Ebenso ein eigenes Futternapf - war ihm irgendwie fremd - jetzt ist alles gut. Wir freuen uns jeden Tag, dass er da ist und möchten ihn auch nicht mehr missen. Teddy ist einfach ein süßer Schatz, der so dankbar ist und uns es ständig spüren lässt, dass er sich jetzt richtig wohl fühlt - er hat es ja auch so verdient. Nächsten Monat begleitet Teddy uns mit in den Urlaub - mit seinem Fienchen natürlich - wahrscheinlich sein erster Urlaub mit vielen neuen Erkundungen - wir freuen uns schon sehr. Viele liebe Grüße von uns und natürlich der ganzen vierbeinigen Rasselbande. Teddy ist angekommen.

 
 
 


Update 03.06.2013

Shon hat ein neues Zuhause gefunden! Teddy, wie er jetzt heißt, lebt nun bei einer Familie auf dem Land in Deutschland. Sein neuer Name ist wirklich Programm, denn er benimmt sich nicht nur wie ein Kuschelbär, sondern sieht auch so aus.

Bei seiner neuen Familie kann er toben und laufen und mit seiner neuen Artgenossin Fienchen spielen, die bereits nach wenigen Tagen sein Ein und Alles war. Er folgt ihr überall hin und guckt immer nach ihr, wenn sie nicht in seiner Nähe ist. Teddy lernt es jetzt, im Haus zu leben und es gefällt ihm sehr gut. Dankbar möchte er ständig Küsschen verteilen, sodass man immer nasse Hände bekommt.


Shon ist ca. 2-3 Jahre alt und lebt auf einem etwas verwahrlosten Hof in Polen. Tagsüber liegt er an der Kette, an seiner alten Hütte, die nicht isoliert ist. Weiche Decken oder etwas Wärmendes als Unterlage kennt er nicht. Nachts darf er auf dem Grundstück frei laufen, damit nicht eingebrochen wird.

Seine derzeitigen Besitzer lassen keine Hunde ins Haus, er ist einer von 6 Hunden auf dem Grundstück. Diese Tiere sollen nur anschlagen, wenn sich Fremde nähern, einen anderen Nutzen haben sie nicht.

Da Shon zu leise und zu freundlich ist und zu wenig bellt, wenn jemand das Grundstück betritt, sind die Besitzer nun bereit, ihn abzugeben. Das bedeutet ein großes Glück für ihn, denn sie hätten ihn auch verhungern lassen oder erschlagen können. So aber hat er die Chance auf ein schöneres Leben.

Sehen Sie hierzu sein Video: bitte klicken

Und hier einige Bilder des "sanften Riesen":


 

 


Shon ist 50 cm groß, sein Fell ist ganz weich. Am Anfang erschrocken, wollte er nicht aus der Hütte herauskommen, als wir ihn riefen. Als er dann doch neugierig wurde und herauskam, war er ganz ruhig und freundlich, leckte die Hände der Tierschützer ab, drückte sich gegen sie und genoss die Streicheleinheiten und die Zuneigung mit großer Freude und Dankbarkeit.

Shon macht einen ruhigen und ausgeglichenen Eindruck. Er sehnt sich nach Liebe und menschlicher Nähe und Wärme.

Es wäre einfach traumhaft, wenn er jetzt eine Chance in Deutschland bekommen könnte. Schon Anfang April könnte er in seine neue Familie ziehen.

Shon kommt gechippt, geimpft, kastriert und mit EU-Heimtierausweis gegen Schutzvertrag und Aufwandsentschädigung zu Ihnen. Eine Vorkontrolle ist selbstverständlich.

Er wird über den Verein TiNo e.V. - Tiere in Not vermittelt. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an folgenden Kontakt:

balcam@tino-ev.de oder Tel.: 0176-30410204