Besucher:

Sabina ... ihre Welpen sollten ertränkt werden ...


Update 17.07.2013

Nachdem die Welpen von Sabina auf eigenen Beinen standen und anfingen, selber die Welt zu erkunden, konnte Sabina bei uns in die Vermittlung aufgenommen werden. Schneller als wir gedacht haben hat sich eine sehr nette Familie gemeldet, die großes Interesse an der süßen Mama hatte. Die Vorkontrolle verlief super und so konnte Sabina schon bald in ihr neues, endgültiges Zuhause ziehen.

Wie schnell Sabina , die jetzt Flipsi heißt, sich in ihrem neuen Zuhause eingelebt hat und dass es ihr dort hervorragend geht, kann man auf den Bildern sehen.

    

Wir wünschen der süßen Mama ein wundervolles Hundeleben voller Glück, Hundeleckerchen, tollen Spaziergängen und ganz viel Schmuseeinheiten.


Update 16.04.2013

Sabina ist am 14.04.2013 glücklich in ihrer Pflegestelle in Deutschland angekommen. Dort hat sie es soooo gut und wird überaus liebevoll umsorgt! Sie hat für sich und die Welpen ein eigenes Zimmer mit einer kuscheligen "Höhle", es ist warm und gemütlich und die kleine Familie hat dort ihre Ruhe. Wenn sie zur Essenszeit gerade von den Kleinen in Beschlag genommen ist, bekommt Sabina das Frühstück auch ans Bett gebracht:

  

  


Update 10.04.2013

Sabina hat in ihrer Pflegestelle in Polen inzwischen ihre Welpen bekommen, es sind 4 Jungs und 3 Mädels. Sie ist eine so rührend gute Mama, die sich herzzerreissend liebevoll um ihre Babys kümmert. Dabei ist sie aber immer auch sehr, sehr lieb und vertrauensvoll zu den Menschen:



  

  

  


Update 08.04.2013

Sabina ist sehr ruhig, aber noch etwas ängstlich wegen der neuen Situation. Heute wedelt sie aber schon mit dem Schwänzchen. Sie mag es, gestreichelt zu werden, sie immer wieder an und fordert Streicheleinheiten. Sie hechelt viel, denn im Haus ist es sehr warm für sie, weil sie im Winter bei Temperaturen von -16 Grad immer nur draussen war. Sie ist stubenrein, sie geht zur Tür, wenn sie raus muss.

Gestern hat sie nur geschlafen und getrunken, dann abends sehr viel gegessen und weitergeschlafen. Sie ist freundlich zu anderen Hunden und auch zu Katzen. Alle Tiere bei Agnieszka beschnuppern sie und sie lässt es ohne Probleme zu.

Sabina ist sehr schmutzig, aber sie wird vorerst noch nicht gebadet, damit sie nicht zusätzlich gestresst wird. Sie hat etwas Angst vor schnellen Bewegungen. Draussen läuft sie weg und versteckt sich, wenn sie sich erschreckt. Sie kennt keine Leine und auch kein Halsband.

Sie isst alles, auch Trockenfutter, und trinkt sehr viel. Anfänglich waren ihre Augen sehr rot, jetzt sehen sie aber, nachdem sie so viel geschlafen hat, normal aus. Heute ist Sabina zu der Mutter von Agnieszka hingegangen und hat ihre Hand geleckt und sie liebevoll angeguckt.

Hier zwei weitere kleine Filme von Sabina, die zeigen, wie lieb sie ist und wie sehr sie Streicheleinheiten genießt:

1. Film (bitte klicken).

2. Film (bitte klicken).

Und hier ein paar Fotos von Sabina bei Agnieszka:

    


Die liebe, kleine Sabina lebte mit einem Streunerrudel auf der Straße. Die Hunde liefen frei in einem Industriegebiet herum, wo die Arbeiter sie fütterten. Dort wird auch u.a. Spendenfutter aus Deutschland hingebracht. So konnten die Hunde bis jetzt den harten Winder überleben.

Als Sabina läufig war, hat man ohne Erfolg versucht, sie einzufangen. Daraufhin riefen die Arbeiter unsere Tierschutzfreunde an und sagten, Sabina wäre "ganz dick". Sie sagten, sie würden die Kleinen sofort nach der Geburt in den Fluß werfen, wie schon so oft, denn noch mehr Hunde bräuchten sie dort nicht.

Es herrschen dort schon den ganzen Winter über durchschnittlich -16 Grad und es liegt eine Menge Schnee dort. Würde Sabina dort ungeschützt im Freien ihre Welpen bekommen, hätten diese keine Überlebenschancen. Wenn sie nicht erfrieren, würden die Arbeiter die Kleinen umbringen!

Die Tierschützer holten sie darum ab und brachten sie in eine gute Pflegestelle. Bald wird Sabine ihre Kleinen bekommen und es ist immer noch fürchterlich kalt in Polen, sodass man sich dort große Sorgen um sie macht. Sabina ist sehr lieb, im Auto hat sie sich hingelegt und einfach geschlafen. Es ist nicht das erste Mal, dass sie Welpen bekommt. Wir hoffen sehr, dass Sabinas Kleinen überleben und wir sowohl für die Mama als auch für die Kleinen ein schönes Zuhause finden werden.

Hier erste Fotos von Sabina auf der Fahrt zu Agnieszka:

  

Und hier zwei Filme von Sabina:

erster Film (bitte klicken)

zweiter Film (bitte klicken).