Besucher:

Noch eine Welpenschwemme ... wieder einmal von Tierschützern gefunden und leider krank ...

 



Update 13.03.2014



Unsere Zuckerschnuten sind nun sehr gut in Deutschland angekommen. Gerd, Lucie, Pino, Eusebio jr. und Silke haben auch bereits ihre Familien gefunden.

Die Wonneproppen haben sich sehr unterschiedlich entwickelt. Gerd ist der Größte und Lucie die Kleinste, aber dafür ein Wirbelwind.

Wir bedanken uns nochmal von ganzem Herzen bei allen Paten. Nun sind unsere Süßen keine Notfälle mehr, es gab ein "Happy End" :-)

Obrigado, Danke

das P.A.T.A.S.- und TiNo Team



Update 13.01.2014

Unseren Babys geht es wieder gut. Gerd, Silke, Lucie, Pino, Euebio Junior und Uschi konnten die Tierklinik gesund verlassen. Uschi ist bereits in Portugal vermittelt.

Ein Video der keinen Racker gibt es hier: (bitte klicken)



Update 04.01.2014

Uns ereilte zum Jahresanfang die nächste schlimme Nachricht: wir haben auch Anke verloren! Die kleine Maus lag in der Tierklinik am Tropf, aber ihr Körper war zu schwach und sie hat die Infektion nicht überstanden. Eusebio Junior ist auch noch in der Klinik und ebenfalls Lucie, aber es geht ihnen zum Glück soweit gut.

Wir wissen nicht genau, welcher Virus unsere Welpis befallen hat, aber wir wissen, dass sie am Ende an einer schweren Lungenentzündung verstorben sind. Wir hoffen sehr, dass die Anderen nun Alles überstanden haben und das Antibiotikum weiterhin anschlägt.

Für Teresa sind es sehr harte Tage und Wochen, denn sie ist es, die die Welpis täglich umsorgt und ihnen in der Tierklinik die Pfötchen hält. Wir wünschen uns endlich wieder bessere Zeiten!



Update 02.01.2014

Heute müssen wir leider schon wieder eine traurige Nachricht überbringen. Unser Finchen ist gestorben. Sie schlief einfach zwischen ihren Geschwistern ein und wachte nie mehr auf. Niemand weiß warum, bei Welpen kann dies leider immer mal wieder passieren.



Update 01.01.2014

Zu Neujahr sahen die Welpies so aus:

Anke
  

Eusebio junior
  

Finchen
  

Gerd
  

Lucie
  

Pino
  

Silke
  
Uschi
  



Update 12.12.2013

Die Mutterhündin ist bereits zurück bei ihren Besitzern, selbstverständlich kastriert! Wir werden die Besitzer nun weiterhin mit Futterspenden unterstützen und auch medizinisch werden unsere Mitglieder in Portugal ein Auge auf die Hündin haben. Hier sind Bilder der Mama:

    
  

Alle Welpen haben schon eine Behandlung gegen Räude erhalten, bis auf Finchen zeigt keiner der Welpen Anzeichen von Räude. Für die acht wunderschönen Babys suchen wir nun liebevolle Familien.

Neue Fotos unserer Babys:

Anke
  

Eusebio junior
  

Finchen
  

Gerd
  

Lucie
  

Pino
  

Silke
  
Uschi
  



Update 09.12.2013

Und hier neue Fotos der kleinen Racker:

Anke
    

Eusebio junior
    

Finchen
    

Gerd
    

Lucie
    

Pino
    

Silke
    

Uschi
    



Update 28.11.2013

Hier stellen wir die Welpen vor, die bereits eine Patin oder einen Paten gefunden haben:

"Pino"
Steffi R.

"Anke"
Anke und Bernhard B.

"Silke"
Silke K. und Annette B.

"Finchen"
Sylke und Heinz W.

"Uschi"
Andreas J.

"Lucie"
Ina O. und Jürgen K.

"Gerd"
Gerd B.

"Eusebio junior"
Francesca F.



Gestern, 19.11.2013, hat einer unserer Tierfreunde in Portugal diesen Wurf Welpen gefunden, die unter sehr unwürdigen Bedingungen bei Nichtsesshaften leben müssen. Eines der Welpchen hat schwere Krätze und es ist zu befürchten, dass alle Babys befallen sind:



    
    
    
    
    
    
    
    
    
    
    
      

Wir hatten in den letzten Wochen zu viele Notrufe erhalten. Nur einen Teil, nämlich die Allerschlimmsten davon, haben wir auf unsere Notfallseite gestellt, die unzähligen anderen Tierarztkosten von Hunden, die "nur" Ohrenentzündungen, Milben, Darmviren, schlechte Zähne, Kastrationen, Verbände bekommen haben, haben wir gar nicht erwähnt.

Jetzt sind wir am Limit, die Kasse ist fast leer. Da es kaum Flugpaten von Lissabon nach Deutschland gibt (dort macht halt niemand Urlaub) zahlen wir seit Bestehen des Vereins die Hin- und Rückflüge selber. Dazu kommt dann noch, dass jede einzelne Box im Flieger 100,-- € kostet und dass die Boxen ja auch wieder zurück nach Lissabon müssen. Daher haben wir schon viel höhere Ausgaben als die meisten anderen Vereine. Durch die horrenden Tierarztkosten der letzten Wochen können wir nun die Welpen nicht mehr aufnehmen, was uns das Herz bricht.

Darum hoffen wir, dass Sie uns helfen können, die Tiere in Sicherheit zu bringen und Alle ärztlich versorgen zu lassen. Wie immer würden wir jeden Fortschritt dokumentieren, jede Spende öffentlich machen. Auch Patenschaften für die Mäuse wären äußerst hilfreich. Die Patenschaft könnte so lange bestehen, bis das Tierchen gut vermittelt wäre.

Wir haben uns überlegt, dass wir den Welpen jeweils den Vornamen seines eigenen Paten geben. Jeder Pate erhält aktuelle Bilder "seines" Hundes und wird über Fortschritte informiert. Auf Wunsch senden wir jedem Paten die Tierarztrechnungen, die für "seinen" Hund anfallen, per Mail zu. Wie immer versuchen wir, Alles so transparent wie möglich zu halten.

Wie wäre es? Auf direktem Weg, ohne jeden Umweg, ein Leben retten? Dieses kleine Leben erhält dann den Namen seines Retters?

Was kann man Sinnvolleres, Humaneres machen, als eigenständig ein Leben zu retten und aufwachsen zu sehen?

Mit tierlieben Grüßen

TiNo e.V.

Spendenkonto:
Sparda-Bank West e.G.
Kto: 4505751
BLZ: 37060590
Verwendungszweck: Welpenschwemme-2
BIC: GENODED1SPK
IBAN: DE 09 3706 0590 0004 5057 51