Besucher:

"Kitten" - Katzenbabys brauchten unsere Hilfe!!!

 

 



Update 03.01.2013


Abschließend möchten wir uns noch einmal herzlich bei Ihnen für Ihre großzügige Hilfe bedanken. Alle Katzen, die auf dem Gelände gefunden wurden, konnten kastriert oder sterilisiert werden. Die kleinen Kitten, die so krank waren, haben sich erholt und erfreuen sich bester Gesundheit.

Einige Katzen haben ein neues Zuhause gefunden und die Katzen, die durch und durch Straßenkatzen sind, wurden wieder frei gelassen und werden an Futterstellen versorgt.

Hier noch einige Bilder von den Kastrationen die durchgeführt wurden und ein Bild von einer Katze, die in ihrem neuen Zuhause die Kuschelstunden genießt (s. auch unter "Happy End" => "Besondere Fälle"):

    





Update 19.11.2012


Die Katzenkinder und natürlich auch wir freuen uns riesig über die unten stehenden Spenden von insgesamt

347,50 €

26.10.2012Carmen-Isabell C.
30 €
23.10.2012Ilona B.
10 €
23.10.2012Silke G.
20 €
23.10.2012Marcia R.
20 €


Liebe TiNo-Freunde,

in Portugal herrscht momentan eine Flut von Katzenbabys. Luisa und ihre Tierschutzfreunde haben insgesamt 24 Katzenbabys zuhause. Diese müssen alle mit Katzenmilch und Fläschchen versorgt werden.

Wir brauchen dringend Katzenmilchpulver, welches für Kitten geeignet ist, und ebenfalls kleine Flaschen und Sauger für Kitten.

Luisa hat in Portugal schon alles abgesucht, aber es gibt dort keine Sauger in dieser Größe.

Wir warten noch auf einen Transport nach Portugal, sollte dieser aber nicht fahren, werden wir die Spenden per Paketpost verschicken.

Danke im Namen von Luisa und den Kitten!!!

Das Team von TiNo e.V.



Update 24.09.2012

Das erste kleine Spedenpaket ist schon in Portugal angekommen, vielen Dank den Spendern!

Das zweite Paket ist auch schon auf dem Weg. Die Kitten werden wieder satt, wie man sieht.

  





Update 02.10.2012 (Ein weiterer Hilferuf aus Portugal)

Nachdem wir in den letzten Wochen einige Pakete mit Katzenmilchpulver, Saugern und Flaschen nach Portugal schicken konnten, ereilt uns jetzt der nächste dringende Hilferuf. Zur Zeit ist es in Portugal sehr schlimm mit den Katzen. Luisa und ihre Freundinnen kämpfen unermüdlich für die Tiere. Nun sind sie wieder auf einen ganz schlimmen Fall aufmerksam geworden und wir möchten darüber berichten:

Auf einem Grundstück wurde eine große Gruppe von ca. 15 Katzenwelpen gefunden, die dort inmitten von Müll und Gerümpel leben.

    


Viele der kleinen Kitten sind sehr krank, unterernährt und befinden sich nun in der Tierklinik, Andere wurden in Pflegestellen untergebracht und werden dort versorgt. Viele bekommen zur Zeit Medikamente verabreicht und werden regelmäßig dem Tierarzt vorgestellt.

  


Ganz schlimm hat es das kleine, rote Katzenmädchen getroffen. Sie wurde vermutlich von Ratten gebissen und kämpft zur Zeit mit einer schweren Infektion. Sie befindet sich getrennt von den anderen Kitten auf einer Pflegestelle, um das Risiko einer weiteren Ansteckung zu vermeiden. Das kleine Mädchen kämpft ganz tapfer um sein Leben.

    


Durch die tolle Arbeit der Tierklinik geht es dem kleinen Katzenmädchen schon etwas besser. Sie frisst und trinkt wieder und genießt die Streicheleinheiten, die sie bekommt. Trotzdem ist sie leider noch nicht über den Berg und so hat man in Portugal Angst, dass sie es vielleicht doch nicht schafft.

  


Vier ihrer Geschwister haben den Kampf gegen den Infekt leider verloren. Macht's gut, ihr kleinen Racker!



Erst jetzt am Wochenende konnte noch ein Kitten eingefangen werden, das nun auch medizinisch versorgt wird. Anscheinend geht es dem kleinen Kerlchen soweit ganz gut. Bisher gibt es keine Anzeichen, dass er so krank ist wie einige seiner Geschwister.

  


Auf diesem Grundstück gibt es auch ausgewachsene Katzen. Diese werden ab nächster Woche eingefangen und kastriert, damit dort nicht noch mehr Kitten in die Welt gesetzt werden.

  




Update 10.10.2012

Weitere Spendenpakete sind in den vergangenen Tagen in Portugal eingetroffen. Die Kätzchen, die noch Milch benötigen, können nun weiterhin sorgenfrei ernährt werden. DANKE!!!

       


Am Samstag konnte das letzte kleine Kitten eingefangen werde. Das kleine Kerlchen befindet sich noch in der Tierklinik, da er sehr stark erkältet ist und medizinisch versorgt werden muss.

  


Ein riesiges "Dankeschön" an all die Menschen, die bisher für die Katzen gespendet haben. Das Geld ist bereits in Portugal angekommen und die Freude über die Hilfe war grenzenlos. Die Tierarztrechnungen können weiterhin bezahlt werden und was noch viel wichtiger ist : es kann kastriert werden.

Hier nun noch einige Bilder der Kätzchen, die auf den Pflegestellen leben. Langsam geht es Allen wieder besser und die Kleinen legen an Gewicht zu:

      

    




Die ganze medizinische Versorgung, Tierklinik, Medikamente, Wundversorgung usw. kostet natürlich viel Geld. Bisher haben unsere portugiesischen Tierschutzfreunde Alles von ihrem eigenen Geld bezahlt, aber die Tierarztrechnungen steigen weiter. Sie sind dringend auf unsere Hilfe angewiesen.

Leider gehen aber unsere finanziellen Mittel langsam auch zur Neige, daher wären wir Ihnen unendlich dankbar, wenn Sie uns mit einer Spende auf folgendes Konto unterstützen würden:

Spendenkonto TiNo e.V.:
Sparda-Bank West e.G.
Kto: 4505751
BLZ: 37060590
Verwendungszweck: Kitten