Besucher:

Hund des Monats September 2019:

Mavro



WIR HABEN EINE WUNDERVOLLE NACHRICHT!!! MAVRO KANN IN SEINER PFLEGESTELLE IN MÖNCHENGLADBACH BESUCHT WERDEN!!!!! Mavro hat bei seiner Ankunft für jede Menge Tumult gesorgt. Teresa hat uns berichtet, daß die ganze Nacht Unruhe herrschte, die Hunde auf der Farm unruhig bellten und sie auf den ersten blick keine Grund dafür erkennen konnte. Am Morgen bei Tageslicht wurde aber schnell klar, wer da für Unruhe gesorgt hat. Es war Mavro. Er streunte wohl schon die ganze Nacht um die Farm herum. An seinem Halsband hing noch eine lange Kette und Teresa versucht, sich ihm zu nähern. Aber er hatte zuviel Angst vor der fremden Frau und lief immer wieder davon. Teresa ließ das Tor zur Farm auf und ihm die Zeit, sich allein hereinzukommen. Irgendwann siegte die Neugier und der Hunger und er traute sich auf unser Gelände. Sicher hat er bei seinem früheren Besitzer keine gute Zeit gehabt. Die lange Kette spricht Bände und sein Verhalten zeigte, daß er Schläge gewohnt war.

 

Dabei ist Mavro ein wirklich netter Hund, der in sich ruht, nicht immer die erste Geige spielen muss und einfach ein Körbchen mit Decke genießt. Das Körbchen muss allerdings schon eine gewisse Größe haben, denn Mavro ist ca. 57 cm groß und wurde wohl im Februar 2017 geboren. Er lebt in einem Rudel mit kleinen und großen Hunden und hat mit keinem Probleme. Kurzum, Mavro ist ein richtiger Knuddelbär.

Hier sehen sie ein kurzes Video von Mavro:
(bitte klicken).

Wenn Sie Platz für ein größeres Körbchen haben, dem großen Schwarzen mit den wunderschönen braunen Augen die Welt zeigen möchten, dann zögern Sie nicht und melden sich bei uns. Endlich soll er Spaziergänge genießen und die Welt erkunden. Und abends gemütlich kuscheln, wie schön wäre das für diesen tollen Hundemann. Und ruck zuck würde er wohl auch die paar Pfunde abnehmen die er zu viel auf den Rippen hat. Was soll er denn auch tun im Tierheim, außer vor Frust fressen. Und dann der Bewegungsmangel, so kommt eins zum anderen. Er kommt kastriert, gechipt, geimpft, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit EU-Ausweis gegen Schutzvertrag und Aufwandsentschädigung zu Ihnen. Wir holen die Hunde ausschließlich mit Traces-Papieren nach Deutschland, eine Vorkontrolle ist selbstverständlich. Weitere Informationen zu Mittelmeerkrankheiten und Vermittlungsablauf finden Sie auch auf unserer Homepage tino-ev.de. Natürlich beantworten wir auch gern alle ihre Fragen in einem Telefonat und besorgen die aktuellsten Informationen aus Portugal. Mavro wird über den Verein „TiNo e.V. - Tiere in Not“ vermittelt. Kontakt: 02166-2171116 Email: info@tino-ev.de