Besucher:

Hund des Monats August 2018:

Saddy

 


SADDY ist unser Hund des Monats. Er war eine ganze Weile bei Teresa und hat seinen Namen von seinem traurigen Blick. Er wurde von seinem eigenen Besitzer in der Tötung abgegeben und fühlte sich so verlassen, dass er das Fressen eingestellt hatte. Auch bei Teresa kam das Glück nicht zurück.

Er war bei Teresa verträglich mit den anderen Hunden, spielte aber nie und wirkte immer unglücklich. Nur wenn man sich mit ihm ganz allein beschäftigte, ihn streichelte und verwöhnte, flammte ein kleines Fünkchen Glück in ihm auf. Dann verlor er für den Moment seinen traurigen Blick.

Der hübsche Junge lebt nun seit Ende Juni in Deutschland und das sagt seine Pflegefamilie über Saddy:

Saddy teilt seine zwei menschlichen Bezugspersonen noch mit zwei weiteren Hunden. Mittlerweile "lächelt" er schon sehr häufig. Sobald er seinen Menschen erblickt hat, kommt er ihm voller Lebensfreude entgegen. Zuhause liebt er es, mit seinen Menschen auf dem Sofa zu sitzen und zu kuscheln. Und auch wenn er am liebsten ständig bei seinem Menschen wäre, genießt er insbesondere nach den Spaziergängen auch die ihm bereits vertraute Umgebung und entspannt bzw. hält ein ausgiebiges Schläfchen.

 

 


In vertrauter, eher reizarmer Umgebung läuft er schon gut an der Leine. Im Wald und auf Wiesen sammelt er so viele neue Eindrücke und Gerüche, dass man ihn hier stets mit einer Schleppleine in seiner noch ungestümen und freudigen bzw. aufgeregten Art bremsen muss. Bei der Verarbeitung all der interessanten Reize wird man Saddy sicherlich noch eine Weile unterstützen müssen. Saddy ist ein sehr angenehmer Mitfahrer wenn man im Auto unterwegs ist.

  

  


Wir würden uns für den lieben Schatz so sehr liebe Menschen wünschen, die ihm ihre ganze Aufmerksamkeit schenken, ihn umsorgen und lieben und ihn so seine traurige Vergangenheit vergessen lassen.

Er ist geschätzt im August 2012 geboren und wiegt derzeit ca. 8 Kilo bei einer Größe von ca. 38 cm. Er darf also gerne etwas an Gewicht zulegen.

Saddy kommt kastriert, gechipt, geimpft, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit EU-Ausweis gegen Schutzvertrag und Aufwandsentschädigung zu Ihnen. Wir holen die Hunde ausschließlich mit Traces-Papieren nach Deutschland, eine Vorkontrolle ist selbstverständlich. Weitere Informationen zu Mittelmeerkrankheiten und zum Vermittlungsablauf finden Sie auch auf unserer Homepage www.tino-ev.de. Natürlich beantworten wir auch gern alle ihre Fragen in einem Telefonat.

Er wird über den Verein "TiNo e.V. - Tiere in Not" vermittelt.

Kontakt: 0176-45982885
E-Mail: markus@tino-ev.de

Eigenschaften:
für Familien geeignet, für Senioren geeignet, nur für hundeerfahrene Menschen geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen