Besucher:

Hund des Monats April 2018:

Fiona

 


FIONA ist unser Hund des Monats. Die Maus wurde von unserem Teammitglied und guter Seele Konni ausgesucht, weil Fiona schon 7 JAHRE im Tierheim auf ihr Glück wartet. Wir würde uns sehr freuen, wenn wir Konni ihren Wunsch erfüllen können und Fiona schon bald in ein Zuhause findet.

Wir brauchen Ihre Hilfe dabei, teilen Sie dieses Beitrag so oft es geht, fordern Siet auch Ihre Freunde auf, diesen Beitrag zu teilen, Sie dürfen diesen Beitrag gerne in Foren und Gruppen teilen (aber bitte immer mit unseremn untenstehenden Kontakt). Vielleicht findet Fiona ja ein Zuhause, weil gerade SIE den Beitrag geteilt haben. Das ist doch eine wundervolle Vorstellung.

Wir danken Ihnen im Vorfeld schon für Ihre Hilfe.

7 Jahre Tierheim. Wer gibt Fiona eine Chance?

   

Fiona ist schon sehr lange bei Teresa. Die Hündin wurde vor 7 Jahren aus einer Tötungsstation gerettet. Sie hatte eine Augenverletzung und war sehr schwach - sie wäre wohl die Nächste auf der Liste der zu tötenden Hunde gewesen. Welche Schmerzen sie mit ihrem Auge aushalten musste, können wir nur ahnen. Teresa päppelte Fiona wieder auf, ihr Auge wurde operiert und alles war gut.

  

Hier ein Video von Fiona (bitte klicken).

Doch Fiona war ein sehr ängstlicher Hund, der nie gelernt hatte, an der Leine zu gehen. Deshalb interessierte sich niemand für sie ... bis heute nicht.

Fiona spielt zwar nicht viel, ist anderen Hunden gegenüber aber sehr fröhlich und aufgeschlossen. Katzen mag sie auch. Fiona ist eine sehr ruhige Hündin, sie bewegt sich nicht viel und hat deswegen ordentlich Übergewicht. Sie müsste dringend abnehmen, bei Teresa geht das aber nicht, da dort immer Futter zur Verfügung steht, damit es unter den vielen Hunden keine Beißereien gibt.

  

Hier ein weiteres Video von Fiona (bitte klicken).

Fiona ist ein etwas älteres Mädchen, ca. März 2009 geboren. Sie kennt das Leben jenseits der Tierheimmauern nicht und reagiert ängstlich auf ungewohnte Situationen. Auch fremden Menschen gegenüber ist sie erst einmal sehr ängstlich. Sie muss langsam Vertrauen fassen, man merkt aber schnell, dass sie möchte und die Streicheleinheiten genießt. Fiona braucht einen tierischen Kumpel, an dem sie sich orientieren kann, ein souveräner Ersthund wäre für sie perfekt. Möchten Sie diesem süßen Rohdiamanten ein schönes Leben bieten?

Fiona kommt kastriert, gechipt, geimpft, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit EU-Ausweis gegen Schutzvertrag und Aufwandsentschädigung zu Ihnen. Wir holen die Hunde ausschließlich mit Traces-Papieren nach Deutschland, eine Vorkontrolle ist selbstverständlich. Weitere Informationen zu Mittelmeerkrankheiten und Vermittlungsablauf finden Sie auch auf unserer Homepage.

Kontakt: 0172 436 3038
Email: sabrina@tino-ev.de