Besucher:
Anjie ... nach ihrer Rettung so glücklich ... und jetzt die 2. Meniskus-OP!


Spendenbarometer





Hier Anjie's Spendentabelle (bitte klicken)



Update 31.07.2017:

Zwischenzeitlich wurde Anjie – mit Hilfe Ihrer Spenden – operiert und das Bein in eine Gipsschiene gelegt. Die liebe Maus leidet sehr, ist aber erst einmal auf dem Weg der Besserung.



Da sich die Familie für Anjie hoch verschuldet hat und auch die folgenden Untersuchungen noch viel Geld verschlingen werden, ist sie auch weiter auf Spenden angewiesen. In ihrem Fall zählt wirklich jeder Euro.

Anjies Familie und das TiNo–Team danken Ihnen vielmals.


Wir haben Anjie vor 2 Jahren aus einer schlimmen Tötung in Portugal geholt. Sie war dort mit 6 Geschwistern, doch die Umstände sind Nichts für Welpen. 4 Geschwister starben, Anjie und eine Schwester durften nach Deutschland reisen.

Hier fand sie schnell eine Familie, die sie liebte und bei sich aufnahm. Anjie entwickelte sich zu einer wunderschönen, großen Hündin. Sie liebte es, über die Felder zu laufen und mit anderen Hunden zu spielen.

Im November 2016 humpelte sie plötzlich und ohne ersichtlichen Grund. Die Familie suchte Spezialisten auf, die feststellten, dass der Meniskus am linken Knie operiert werden musste. Anjies Familie zögerte nicht und ließ die Maus in Duisburg erfolgreich operieren. Die Kosten für die Vor- und Nachbehandlung sowie die eigentliche OP beliefen sich auf ca. 2200,-- €. Viel Geld und ein langer Leidensweg, denn die Maus durfte lange Zeit nur an der Leine gehen und das Bein nicht stark belasten.

Alles schien sich zum Guten zu wenden, Anjie zeigte gute Heilungserfolge und die Familie war erleichtert. Wie groß war der Schock, als Anjie vor einigen Wochen wieder anfing zu humpeln. Die Röntgenaufnahmen zeigten wieder einen Meniskusschaden, diesmal am rechten Knie. Es werden die gleichen Kosten wie vor einem halben Jahr entstehen, doch diese Summe können die Besitzer von Anjie nicht mehr alleine stemmen.

Wir bitten daher im Namen der lieben Maus um eine Spende für diese teure und aufwändige OP, denn sie kann jetzt nur noch mühevoll und mit Schmerzen laufen. Ihr Lebensmut geht verloren – und das bei einem Hund, der voller Lebensfreude war. Spenden Sie, damit sie wieder ein normales Leben führen kann. Wir werden an dieser Stelle immer von ihr berichten und auch die eingegangenen Spenden dokumentieren. Jeder Euro zählt!

Überweisen Sie den Betrag mit dem Verwendungszweck "OP Anjie" auf unser Spendenkonto bei der

Sparda-Bank West e.G.
IBAN: DE 09 3706 0590 0004 5057 51

Im Namen von Anjie bedanken wir uns sehr herzlich und verbleiben

Ihr TiNo – Team

Anjie: